02.05.2008 “Altes Testament” Himmerod

170_beavmalchusTheater

Die heilige Schrift ist eine grandiose Sammlung spannender Familiengeschichten von Liebe und Eifersucht, Betrug und Irrtum, Elend und Lebenslust.

Respektvoll, respektlos, fesselnd und berührend menschlich widmet sich Bea von Malchus dem Buch der Bücher. Bald vergisst man, dass sie erzählt. Virtuos verkörpert sie Dutzende verschiedener Charaktere: Abraham, Joseph, Sarah, thront kurz darauf als Potiphar im Wohnzimmer, ist plötzlich neunzig und reitet auf einem Esel durch die Hitze der Wüste. Bea von Malchus ist in ständiger Bewegung, obwohl sie zwei Stunden nichts als sitzt. Ihr gelingt es durch ihre Verwandlungsfähigkeit und Sprachgewandtheit die biblische Welt zum Leben zu erwecken.

Bei den Eifel-Kulturtagen 2007 war Bea von Malchus mit ihrem Programm “NIBELUNGEN!” zu sehen. Einhellige Meinung des Publikums: “Was für eine Schauspielerin!!”

Die BADISCHE ZEITUNG schreibt: “Manchmal genügt eine einzige Frau und die Bühne bevölkert sich mit Königen und Bettlern, Lachen und Weinen, kurz: mit des Lebens ganzer Fälle. Stürmischer Beifall für eine begnadete Erzählerin”

In Kooperation mit dem Kloster Himmerod