11.04.2009 Reiner Kröhnert in “Königin der Macht” – Wittlich

reiner_kroehnertEine Frau geht ihren Weg!

Angela Merkel hat sich vom Mauerblümchenimage endgültig verabschiedet. Von der einstmals miesepetrigen Politraupe wurde sie zum strahlenden Schmetterling der Macht. Argwöhnisch beäugt von den Konkurrenten aus sämtlichen politischen Lagern marschierte die eiserne Lady schier unaufhaltsam an den Institutionen vorbei in schwindelerregende Höhen und ein Mann begleitet sie – Reiner Kröhnert! Angela Merkel, die Königin der Macht, steht wieder im satirischen Fokus.
Diesmal aber nicht bespüttelt, sondern bewundert. Was hat diese Frau, was andere nicht haben? Wie kommt es, dass Klaus Kinski, den alle für tot hielten, plötzlich seine ungezügelte Leidenschaft für sie entdeckt und sogar seinen Lieblingsdichter Villon als erotisierenden Verseschmied wiederbelebt?
Haben wir es nie wahrgenommen, was Klaus Kinski sofort erkannte, dass unsere Bundeskanzlerin eine feurige ‘femme fatale’ ist. Wohin führt die Leidenschaft? Alle sind sie alarmiert, ob Schäuble, Schröder, Stoiber, Struck, Müntefering und die andere Politprominenz. Sie treibt eine fürchterliche Angst um: Wird Angie am Ende noch zu einem inneren Sicherheitsrisiko?
Reiner Kröhnert gilt als bester Parodist unter Deutschlands Kabarettisten. Als Imitator von ehemaligen wie aktuellen Politikern ist er so überzeugend, dass die Wochenzeitung “Die Zeit” schrieb, der Pfälzer könne den ganzen Bundestag ersetzen.