05.06.2010 Gerd Wameling

 

“Lyrik & Klassik in der Romantik”

Der Abend steht ganz im Sinne der Romantik in der Literatur (1795 – 1848) und der Musik (Kernphase 1820 – 1850), wobei der Schwerpunkt der kulturgeschichtlichen Epoche auf den Werken von Frédéric Chopin, Joseph von Eichendorff, Robert Schumann und Ludwig Uhland liegt.Folgende Gedichte werden von dem Berliner Theaterstar Gerd Wameling rezitiert:

Eichendorf
Reiselied
Sehnsucht
Waldesgespräch
Der Einsiedler
Der stille Grund
Zwielicht
Mondnacht
Intermezzo
Im Abendrot
Der Umkehrende
Das zerbrochene Ringlein

Novali
Wenn in bangen StundenM. Claudius
AbendliedGoethe
Dämmrung

Heinrich Heine
Lorelei

Schiller
Der Handschuh

L. Uhland
Des Sängers Fluch
Die Musiker spielen Werke aus:

Robert Schumann
Adagio und Allegro As-Dur op .70 für Violoncello und Klavier

Karl Davidov
Am Springbrunnen

Frédéric Chopin
Sonata g-moll
1. Satz : Allegro moderato
2. Satz : Scherzo
3. Satz : Largo

Wameling

Spahn

Rimmer

Gerd Wameling ist Schauspieler und Gründungsmitglied der legendären Schaubühne am Halleschen Ufer in Berlin unter Peter Stein. Er spielte bei den Salzburger Festspielen, am Burgtheater Wien und war Darsteller in der Uraufführung von KUNST von Yasmina Reza im Renaissance- Theater in Berlin. Er liest Hörbücher und ist Professor an der Universität der Künste in Berlin.

Jakob Spahn/ Cello Bundespreisträger des Wettbewerbes “Jugend musiziert” 1999, 2001 und 2003, Preisträger der “Sonderwertung Klassik” in Münster, Träger des “Diethard-Wucher-Gedächtnispreises”, des “Wolfegger Kammermusikpreises”, 2.Preisträger des “Dotzauer-Wettbewerbs” in Dresden, des “Internationalen Cello-Wettbewerbs” in Liezen und beim Viva Hall Cello Competition in Japan. 2006 gewann er den “Bertold-Hummel-Wettbewerb” in Augsburg. Er ist Stipendiat in der Karajan-Akademie der Berliner Philharmoniker und spielt auf einem Instrument von “Francesco Ruggieri”, das ihm die Landessammlung Baden-Württemberg zur Verfügung stellt.

Nicholas Rimmer/ Flügel Preisträger “Birmingham Accompanist of the Year Award”, “Deutscher Musikwettbewerb”, “Donald Wort Prize- Universität Cambridge” u.a.