18.08.2010 Lutz Hübner – Wittlich

theater_skylineTheater Skyline in “AUSSETZER” von Lutz Hübner

Chris kann den Hauptschulabschluss nur dann schaffen, wenn er eine Drei im Fach von Frau Stöhr bekommt. Der Versuch, die neue, junge und engagierte Lehrerin zu überreden, ein Auge zuzudrücken, scheitert. Die Situation eskaliert. Chris schlägt zu. Frau Stöhr verzichtet auf die Krankschreibung und eine Beschwerde beim Direktor. Sie weiß, dass es das Ende von Chris Schullaufbahn wäre und will mit dieser Schuld nicht leben. Zudem hat sie Angst, dass er zu noch härteren Mitteln greifen könnte und sie keine Ruhe mehr findet. Stattdessen bietet sie Chris persönlichen Nachhilfeunterricht an. Kurzzeitig scheint eine Annäherung möglich …

Lutz Hübner erzählt in seinem Stöck von zwei Menschen, die sich im System Schule komplett überfordert fühlen und auf Druck nur mit Gegendruck reagieren können.
Die Suche nach den Ursachen, warum Jugendliche immer schneller und scheinbar ohne nachzudenken zu Gewalt neigen, ist ebenso komplex wie schwierig. Wer ist Schuld? Das System, die Eltern, die Lehrer, die Globalisierung, die Jugendlichen selbst?

Regie: Edda Klepp
Frau Stöhr: Kathrin-Marén Enders
Chris: Umberto de Bernardo