05.05.2012 Hans Krüger – Auderath

Hans Krueger“Höhenflug” 

- Frech. Skurril. Ausgeflippt -


Mit HANS KRÜGER kommt sicherlich der ungewöhnlichste, schrillste Kleinkunstdarsteller Deutschlands zu den Eifel-Kulturtagen. Er ist ein lebendes Feuerwerk an absurden Situationen. Apropos Feuerwerk: Er ist der Erfinder des 1. ökologischen Feuerwerks – ein Meilenstein in der Geschichte der Pyrotechnik: stinkt nicht, kracht nicht, knallt nicht!

HANS KRÜGERS feuchte Aussprache kommt übrigens daher, weil er ein Flugzeug selber zusammengeklebt, aber falschen Kleber genommen hat: Kittifix, alte Ostrestbestände – wieder an der falschen Stelle gespart. Und Aluminiumnieten statt Stahlnieten. Gröbste Schnitzer im Flugzeugbau. Sonntag ist Anflug. Was in 500, 1000, 7000 und 8000 Meter dann alles so abgeht, rappelt und daneben geht – spottet jeder Beschreibung! Hingehen, staunen, klatschen!

…Nur eines Schuhs und einer Ansammlung von Fliegerbrillen bedurfte es, um eine abstruse Geschichte zu erzählen, die mit einer verschimmelten Badehose beginnt, in einem Stinnes – Baumarkt Zwischenstation macht und schließlich eine dreiviertel Stunde später über den Wolken in einem –  selbstgebastelten Flugzeug ihrem Höhepunkt entgegendeliriert. Dazu brüllt, lispelt, gurgelt und pfeift Krüger, was die Stimmbänder hergeben, lässt zudem weder in der Höhe noch in der Breite auch nur einen Winkel der winzigen Bühne unberührt und animiert zwischendurch das Publikum immer wieder mal dazu, die Geräuschkulisse des Bremer Hafens zu erzeugen. Das alles ist schlicht allerliebst’ “(TAZ Bremen) 
”

…Das Szenario, das der Multikabarettist da mit einfachsten Mitteln und mit Hilfe seiner körperbetonten  Erzählkunst in unseren Köpfen entfacht, ist furios… (Tagesspiegel Berlin)