20.08.2013 Kölner Künstler – Wittlich

Koelner Kuenstler“Unter Menschen 2″ reagiert auf den neuen, nur vermeintlich harmlosen Rechtsradikalismus. Rechte Gruppierungen greifen zu bürgerlichen Methoden und zu jugendlichen Codes und Symbolen, um ihre rechten Botschaften salonfähig zu machen. Es ist nicht mehr der leicht identifizierbare glatzköpfige Skin mit Springerstiefeln. Es sind junge Menschen im Anzug oder in trendigen Klamotten. Allein versteckte Zeichen und das Lesen zwischen den Zeilen offenbaren das eigentliche Gedankengut. Um dies zu verdeutlichen, bricht das Kölner Künstler Theater mit der reinen Präsentation auf der Bühne. Die jungen Zuschauer werden eingangs selbst zu Asylbewerbern und zu Zeugen eines Anschlags. Das Erleben des unmittelbaren Schreckens und des Moments der Angst erzeugen persönliche Betroffenheit. Die Zuschauer folgen dem Stück gebannt und sind hin und her gerissen zwischen Sympathie und Ablehnung gegenüber dem rechten Antihelden Andreas Glowasky und zwischen Mitgefühl und Bewunderung für den jungen Asylsuchenden Mustafa Aldakark, der seinen Freund sucht und einen Nazi findet.

Die Gruppe
Das Kölner Künstler Theater tourt seit über 20 Jahren mit seinem Programm für Kinder und Jugendliche -und seit 2011 auch für Erwachsenedurch Schulen, Jugendzentren, Burgerhäuser und Theater. Ihre Stücke setzen aktuelle Themen um, sind authentisch, lebensnah, fundiert und berühren.