04.10.2014 Axel Petermann – Wittlich

“Auf der Spur des Bösen” – Ein Tatortanalytiker berichtet

Petermann_Spur.indd  Fotogalerie

In dieser Veranstaltung tauchen wir tief ein in die Welt eines Tatortanalytikers, auch Profiler genannt, mit praktischen Beispielen und Rollenspielen. A. Petermann hat sich mit mehr als eintausend Fällen mit Todesfällen im Laufe seines Berufslebens auseinandergesetzt. Er gibt persönlich Einblick in die Arbeitsweisen dieses außergewöhnlichen Berufes. Die Veranstaltung wird in engem Kontakt zwischen ihm und dem Publikum durchgeführt. Fragen sind unbedingt erwünscht.

Ungeklärte Fälle, sogenannte Cold Cases, sind sein Metier. Egal, was das Motiv für einen Mord ist, der Profiler entschlüsselt die Handschrift des Täters. Bei jedem Verbrechen sind es die Fragen nach dem «Wie» und dem «Warum», die ihn antreiben, er muss den Mord verstehen, um dann die richtigen Schlüsse zu ziehen. Bei diesen Fällen erhalten wir nicht nur einen tiefen Einblick in die kriminalistische Arbeit bei Mordfällen, sondern wir  blicken dem Profiler über die Schulter und tauchen tief in die Ermittlungsarbeit der Mordkommission und die Entwicklung von Fallanalysen ein. Wir lernen Untersuchungsmethoden kennen, erfahren, wie Tatortermittler denken und was Spuren über Psyche und Motive eines Täters verraten. Abgründig und spannender als jeder Krimi!

In Kooperation mit der Altstadtbuchhandlung Wittlich & und dem Amtsgericht Wittlich